Aktuelles vom TCFW
Der Aufwand hat sich gelohnt, unserem Antrag wurde stattgegeben:

Die Landesregierung NRW unterstützt den TC Ford Wülfrath e.V. aus Fördermitteln des Programms "Moderne Sportstätten 2022". Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, gab die Entscheidung mit folgenden Worten bekannt: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Beim TC Ford Wülfrath e.V. werden in den kommenden zwei Jahren diese Maßnahmen umgesetzt:

  • Energetische Sanierung des Flutlichts mit moderner LED-Technik als Beitrag des Vereins zur Energieeinsparung. In diesem Zuge soll auch Platz 4 für den Trainingsbetrieb ausgeleuchtet werden.
  • Sanierung der Flachdächer des Clubhauses.
  • Grundsanierung der Plätze 1 - 3 nebst Ertüchtigung von Zäunen und Wegen; diese Maßnahme findet wegen der hohen Auslastung der Tennisplatz-Bauunternehmen erst im Jahr 2023 statt.

Wir freuen uns, den TCFW zukunftsfähig zu machen - und dies ohne Beitragserhöhungen!

Große Freude an der Röntgenstraße 24:

Der Vorstand hat mit dem Eigentümer des Geländes, dem irischen Unternehmen LANBER Properties LLP, einen langfristigen Mietvertrag über die Nutzung des Geländes geschlossen. Wir spielen also in den kommenden 25 Jahren weiterhin Tennis auf unserer schönen Anlage. Langfristigen Investitionen steht jetzt nichts mehr im Weg.

 

 Seit dem 01.04.2021 spielen wir wieder Tennis!

CoronaHinweis

Beim TC Ford Wülfrath e.V. gelten deshalb folgende Regeln:

  • Die Tennisanlage steht bis auf Weiteres nur Vereinsmitgliedern und Mannschaftsspielern des TCFW zur Verfügung.
  • Wer grippeähnliche Symptome hat (erhöhte Temperatur, trockener Husten, Gliederschmerzen, Schlappheit), bleibt zu Hause. Das Betreten der gesamten Tennisanlage ist in diesen Fällen untersagt.
  • Umkleidekabinen und Duschräume bleiben geschlossen; auf der Anlage steht Desinfektionsmittel zur Benutzung bereit (z.B. an den Treppenaufgängen zum Clubhaus). Das Clubhaus darf nur mit Mund- / Nasenabdeckung betreten werden  (z.B. zum Aufsuchen der Toiletten).
  • Das Betreten der Tennisanlage durch Zuschauer ist untersagt; bei Kindern bis 14 Jahre ist das Betreten der Tennisanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson erlaubt.
  • Auf genügenden Abstand (5 m !) zu achten, bedeutet:
    • Wir verzichten auf jeglichen Körperkontakt zur Begrüßung, Verabschiedung, … und auf das obligatorische Händeschütteln am Netz.            
    • Wir halten Abstand zueinander auch an den Spielerbänken und beim Seitenwechsel.            
    • Wir achten auch auf den Abstand rd. um die Tennisplätze (Parkplatz, Terrasse, Tribüne, Clubhaus).
  • Um den Tennisbetrieb breiter über den Tag zu verteilen, nutzt bitte auch die Vormittagsstunden sowie die Flutlichtstunden am Abend. Zu den stark frequentierten Zeiten gilt die Regel „1 Zeitstunde einschl. Platznachbereitung“.
  • Der Trainingsbetrieb ist möglich unter Beachtung der vorstehenden Regeln. Die Trainer sind vom Vorstand aufgefordert worden, die Trainingseinheiten so zu gestalten, dass der gebotene Mindestabstand eingehalten werden kann.
  • Aus Gründen der Nachverfolgbarkeit müssen sich alle Spieler (auch während einer Strainerstunde) in eine Namensliste eintragen, die vor dem Clubheim ausliegt.
  • Es gilt weiterhin folgender Ablauf:

       Kommen → Abstand wahren → Tennis spielen → direkt gehen → daheim duschen.

  • „Coronabeauftragter“ ist Oliver Erpeldinger (0171 2339209)

Die Regeln auf einen Blick:

2021 Corona Regeln

Die rückläufigen Inzidenzzahlen erlauben nunmehr, an diesem Wochenende die Medenspiele zu starten, wenn auch verspätet.

So treten am kommenden Samstag die Damen des TCFW in der Bezirksliga bei BW Elberfeld 1919 an und die Damen 30 versuchen, bei TC Gruiten die Punkte zu ergattern.

Auf der heimischen Anlage an der Röntgenstrasse 24 sind die Herren 30 mit dem ersten Spiel in der 2. Verbandsliga gegen den TC Benrath im Einsatz. Mit einem gelungenen Start möchten die Jungsenioren eine Saison abseits der Abstiegssorgen erleben. Spannung ist garantiert.

Auch die Herren 50 bestreiten ihr erstes Spiel als Aufsteiger in die Bezirksliga. Die Vorbereitung auf die Saison verlief aufgrund von Corona-Auflagen alles andere als optimal. Zudem muss die Mannschaft um Teamchef Oliver Erpeldinger am Samstag André Kotte ersetzen.

Beginn beider Spiele am Samstag um 14.00 Uhr.

Am Sonntagvormittag greifen dann auch die Herren 40 ins Geschehen ein: Ab 9:00 Uhr empfangen sie den Cronenberger TC.

VIEL ERFOLG!

Der Schrecken steckte allen, die dabei waren, noch in den Gliedern: Ein wunderbarer Tenniswettkampf fand in der schönsten Phase ein jähes Ende, als einer unserer Tennisspieler urplötzlich zusammenbrach und mit Einsatz eines Defibrillators - der Dank unseres früheren Vereinsvorsitzenden Kai Brögelmann im Klubhaus deponiert ist - im Leben gehalten wurde. Dem glücklichen Umstand, dass in der gegnerischen Mannschaft ein ausgebildeter Feuerwehrmann und Rettungssanitäter spielte, der wusste, was zu tun war, ist es zu verdanken, dass das unglückliche Ereignis letztlich ein glückliches Ende fand: Der betroffene Spieler überlebte; Folgen hatte das Ereignis für ihn nicht. Heut spielt er wieder Tennis, Gott sei Dank!

Medensaison beim TCFW

TVN

                   Zuschauen lohnt sich! Hier geht es zur Spielplanung des TVN