Unsere Damen

Damen 40/1

 

Die Damen 40/1 haben auch in ihrem 2. Spiel gegen den TSG Solingen einen 8:1 Sieg erspielt. Somit startet die Mannschaft furios in die Saison.

Es wurden zunächst alle Einzel gewonnen, wobei Ina von zur Gathen und Anne Schulz erst im Match Tie-Break siegten.

Auch Luzie Kreutz, ausgeliehen von den Damen 30, gewann ihr Match mit 7:6 und 6:3. Martina Kinder, Nadja Hildebrandt und Silke Zimmlinghaus kamen glatt in zwei Sätzen durch.

Zum Schluss siegten noch das 1. und 2. Doppel und es kam zu dem tollen Endstand von 8:1.

Insgesamt war es wieder eine souveräne Mannschaftsleistung.

Die Damen hoffen, daß die Formkurve weiter nach oben zeigt und freuen sich auf das nächste Spiel. Sie treten bei TUB Bergisch-Born an, die hoch einzuschätzen ist. Gewinnen die Damen auch dieses Spiel, wird der Aufstieg immer wahrscheinlicher.

Damen 30/1

 

In ihrem zweiten Saison Spiel waren die Damen 30 chancenlos gegen die starken Gegnerinnen vom SW Radevormwald.

 

Die Einzel von Dina Jäger, Jutta Henrich, Sabine Franz und Luzie Kreutz gingen deutlich verloren. Daniela Rickert kämpfte lange gegen ihre ehemalige Mannschaftskollegin, musste sich aber leider auch knapp geschlagen geben. Den einzigen Punkt holte Birgit Hasse durch verletzungsbedingte Aufgabe der Gegnerin.

 

Auch in den drei abschließenden Doppeln konnte kein weiterer Punkt geholt werden und die Damen 30 verlieren somit 1:8. Nun müssen sich die Damen beim nächsten Spiel am 02. Juni beim BR Hückeswagen behaupten. Die Aufgabe scheint lösbar, da die Gastgeberinnen lediglich gegen den schlußlicht TC Ohligs gewinnen konnten.

Erfolgreicher Start der Damen 30 und 40 in die Sommersaison 2018

In parallel ausgetragenen Heimspielen setzten sich die Damen 40 gegen BW Heiligenhaus und Damen 30 gegen BW Leichlingen jeweils mit 6:3 durch.

Im ersten Spiel der Damen 40, die ihr Spiel unter widrigen Bedingungen (starke Böen bei 8 Grad Außentemperatur) austragen mussten, konnten Ina von zur Gathen (an Pos. 1) und Martina Kinder (an Pos. 2) erst im Champions Tie-Break die ersten Punkte ergattern. Weitere Punkte zum 4:2 nach den Einzeln holten Anne Schulz und Silke Zimmlinghaus.

 SilkeAls sich dann die Doppelpaarungen Martina Kinder/Anne Schulz und Silke Zimmlinghaus/Sabine Jansen durch klare Siege den 6:2 Vorsprung herausspielten, konnte die Niederlage des ersten Doppels von zur Gathen/Kirstin Bender leichter verkraftet werden. Tina Milewski versorgte die Mannschaft wie gewohnt mit Power Food und Nervennahrung.

Auch im zweiten Spiel der Saison eine Woche später präsentierte sich die Mannschaft in guter Verfassung. Bei der TSG Solingen machten Die Damen bereits nach den Einzeln den Sack zu. Ina, Martina, Anne, Nadja, Silke und die Leihgabe der Damen 30 Luzie Kreutz waren im Einsatz, wobei Ina und Anne über den Match Tie-Break mussten. Anne Schulz musste auch im Doppel (neben Martina) „Überstunden Schieben“ und gewann aber letztendlich doch noch.

Punktete doppelt: Silke Zimmlinghaus

Highlight des Tages war natürlich der Einsatz der guten Seele der Mannschaft Bettina Milewski. Leider ging das Doppel mit Nadja Hildebrandt an den Gegner, was bei dem Gesamtstand nicht weiter ins Gewicht fiel.

 

Klarer nach den Einzeln sah es für die Damen 30 unseres Clubs aus. Dina Jäger, Daniela Rickert, Anne Steinke, Sabine Franz und Birgit Hasse spielten die klare Führung 5:1 heraus.

BirgitHasse Punktete ebenfalls doppelt: Birgit Hasse

 Hinzu kam der Erfolg der Doppelaufstellung Anne Steinke/Birgit Hasse, die jedoch erst im entscheidenden 3. Satz zu Stande kam.

Die kurzfristig eingeschobene Trainingseinheit unter der Leitung von Marc Walbrecht einen Tag vor der Begegnung erwies sich als Volltreffer. So können die Damen die Saison entspannter angehen. Dies gilt auch für die Damen 40.

Laura Zimmlinghaus bei der SiegerehrungHerzlichen Glückwunsch, Laura, zu ...
... dem Gewinn der Bergischen Meisterschaften bei den Damen B (ab Leistungsklasse 12).

Diese Mannschaft hat Zukunft. Mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren sind die 1. Damen in die Bezirksliga aufgestiegen. Das bescheidene Ziel wird dort sicherlich erst einmal der Klassenerhalt sein, aber wenn die älteste Spielerin gerade einmal 23 Jahre alt ist, dann geht vielleicht noch etwas.

Die siegreiche Mannschaft des letzten Spieltages:

2017 Damen Aufstieg02

hintere Reihe: Lena Menssen, Maren Hillebrand, Sarah Achterholt und Pauline Weber
vorne: Carina Menssen, Laura Zimmlinghaus und Sophie Weber
es fehlen: Melina Dinter, Daria Blotko und Anna Sophie Kuhlen

 

 

Medensaison 2018 - TCFW

AltersklasseSpielklasseGr.
Damen

Tabelle | Bezirksliga

A
Damen 30

Tabelle | Bezirksliga

A
Damen 40/1

Tabelle | Bezirksklasse A

B

Damen 40/2

Tabelle | Bezirksklasse B

C

Herren 30/1

Tabelle | Zweite Verbandsliga

D

Herren 30/2 Tabelle | Bezirksklasse B A
Herren 40/1

Tabelle | Bezirksklasse A

C
Herren 40/2 Tabelle | Bezirksklasse C A
Herren 40/3 Tabelle | Bezirksklasse C B
Herren 60 Tabelle | Zweite Verbandsliga C
Herren 65 Tabelle | Bezirksklasse A A

 

He (BW/TCFW)

 

Tabelle | Bezirksklasse A

 

A

He70 (BW/TCFW)

Tabelle | Bezirksklasse A A

He75 (BW/TCFW)

Tabelle | Erste Verbandsliga B

D55 (BW/TCFW)

Tabelle | Erste Verbandsliga

A