Unsere Herren

Herren 65

 

Das erste Spiel der neuen Mannschaft beim Haaner TC gestalteten die Senioren sehr erfolgreich. Für die Einzelpunkte sorgten Michael Rupert, Klaus Wohleser und Peter Biedebach, während Kalle Klatt sich geschlagen geben musste. Auch die anschließenden Doppel wurden allesamt gewonnen, wenn auch man ins Match Tie-Break musste.

Die neuformierten Herren mussten im zweiten Spiel der Saison jedoch ihre erste Niederlage hinnehmen: Eine 1:5 beim GW Wuppertal. Nur der Mannschaftsführer Peter Biedebach konnte sein Einzel nach Hause bringen.

Es ist das Ziel, sich in der ersten Saison erst einmal zurecht zu finden und sich einzuordnen. Das meistern die Senioren schon ordentlich.

Auf unserer Anlage: Verbandsliga pur

Der Spielplaner des Tennisbezirks hätte es gewollt nicht besser machen können: Die Spielplanung bescherte am vergangenen Wochenende unserem Club gleich zwei Verbandsliga-Begegnungen. Während die Herren 30 um Spielführer Christian Huning die hocheingeschätzte Oberhausener TK 78 zu Gast hatten, empfingen die Herren 60 vom Kapitän Kurt Voss im fünften Verbandsligajahr den TC Kellen.

Die zahlreichen Zuschauer und Unterstützer bekamen auf allen Plätzen feinstes Tennis geboten. Während die Herren 30 den Ball mit einem atemberaubenden Tempo übers Netz prügelten, zogen die Senioren alle Register, so daß sich in allen Partien enorme Spannung aufbaute.

So absolvierte Daniel Baron, der aus Niedersachsen nach Neviges umgezogen ist, sein erstes Medenspiel nach stolzen 22 Jahren. Die Nervosität sah man dem ehemaligen niedersächsischen Kreismeister (U16) lediglich im ersten Satz. In diesem umkämpften Durchgang holte er sich nach taktischer Meisterleistung den entscheidenden Break und gewann den ersten Satz. Mit dem Verlust des ersten Satzes war der Widerstand seines Gegners gebrochen und Daniel spielte nahezu fehlerlos und gewann den zweiten Satz gar mit 6:0.

DanielBaron

Erfolg nach 22 Jahren Medenspielpause: Daniel Baron

 Richtig interessant für die Zuschauer war das Spiel des Tobias Utech. Während sein Gegner jeden Ball mit einer unglaublichen Wucht spielen wollte und spielte, konterte Tobias mit cleveren und variablen Bällen. So sah es optisch nach einer klaren Sache für den Gegner aus Oberhausen aus. Als aber Tobias den ersten Satz 6:1 für sich verbuchen konnte, waren die Zuschauer doch überrascht. Auch im zweiten Satz spielte Tobias konzentriert zu Ende und fuhr mit seinem Sieg den zweiten Punkt ein. Als sich Jonathan Winterberg und Christian Huning in den Einzeln auch durchsetzten, stand vor den entscheidenden Doppeln das Zwischenergebnis von 4:2 für TCFW.

Da ließ sich das langjährige und eingespielte Doppel Andre Gaisser/Sven Eichenmüller und Tobias Utech/Jonathan Winterberg nicht lumpen und holten zwei weitere Punkte zum Endstand vom 6:3. Damit macht die Mannschaft einen großen Schritt für den frühzeitigen Klassenerhalt.

 H30 2018

 Herren 30 des TCFW: (v.l.n.r.) C.Huning, Andre G., Tobias Utech, S. Eichenmüller,M. Berger,
F. Biedebach,Thomas Utech, D.Baron (es fehlt Jonathan Winterberg)

Weniger erfolgreich waren leider die Senioren des TCFW. TC Kellen erwies sich langjähriger Verbandsligist als zu stark. Lediglich Roland Rau und Alfred Rotter konnten ihre Punkte abliefern, während Hans-Gerd Neuhaus sich erst im Match Tie-Break geschlagen gab. Der Zwischenstand 2:4 nach den Einzeln zwang den Team die gewohnten Doppelpaarungen auseinander zu reißen. Leider ging der Plan nicht auf und das Team musste sich mit 2:7 geschlagen geben.

H60 2018

Senioren des TCFW vor dem ersten Spiel der Sommersaison 2018

Immer stärker zusammen wächst die Herren 30/2, die sich vor drei Jahren neu gegründet hat.

H30 2 2017

(Stehend, v.l.n.r.: Kay Bügel, Thomas Knof, Dirk Wingen, Tim Altmann, Andreas Kreutz – kniend: Mark Rickert, Christian Ledwoch und Jan-Gerd Neuhaus.)

Nach nur einem Jahr sind die Jungsenioren zurück in der Verbandsliga. Dem mit Neumitgliedern verstärkten Team igelang der sogortige wiederaufstieg.

Nachdem das Team um Captain Christian Huning mit Jonathan Winterberg und den Brüdern Tobias und Thomas Utech verstärkt wurde, spielte es eine überragende Saison und stiegt verdient auf. Auch mit dem weiteren Zugang Daniel Baron, der nach einer langen Pause zu den Jungsenioren dazustößt, kann die Etablierung in der Verbandsliga gelingen.

Zu dem verdienten Aufstieg trugen bei:

Andre Gaisser Sven Eichenmüller, Christian Huning, Tobias Utech, Marcel Krosny, Marc Pohl, Jonathan Winterberg, Marcel Gruß, Martin Berger, Fabian Biedebach, Christian Ledwoch, Thomas Utech.

Verstärkt durch die Brüder Tobias und Thomas Utech gehört die Mannschaft der Herren 30/1 in dieser Saison wieder zum Favoritenkreis der Bezirksliga. Das Bild zeigt die Truppe nach dem souveränen 8:1 Sieg gegen Rot-Gold Wuppertal.

 Herren30 2017

v.l.n.r.: Fabian Biedebach, Marc Pohl, Tobias Utech, Stefan Utech, Sven Eichenmüller, Andre Gaisser und Christian Huning. Es fehlen auf dem Bild: Marcel Krosny, Jonathan Winterberg und Martin Berger (gute Besserung an Martin).

Medensaison 2018 - TCFW

AltersklasseSpielklasseGr.
Damen

Tabelle | Bezirksliga

A
Damen 30

Tabelle | Bezirksliga

A
Damen 40/1

Tabelle | Bezirksklasse A

B

Damen 40/2

Tabelle | Bezirksklasse B

C

Herren 30/1

Tabelle | Zweite Verbandsliga

D

Herren 30/2 Tabelle | Bezirksklasse B A
Herren 40/1

Tabelle | Bezirksklasse A

C
Herren 40/2 Tabelle | Bezirksklasse C A
Herren 40/3 Tabelle | Bezirksklasse C B
Herren 60 Tabelle | Zweite Verbandsliga C
Herren 65 Tabelle | Bezirksklasse A A

 

He (BW/TCFW)

 

Tabelle | Bezirksklasse A

 

A

He70 (BW/TCFW)

Tabelle | Bezirksklasse A A

He75 (BW/TCFW)

Tabelle | Erste Verbandsliga B

D55 (BW/TCFW)

Tabelle | Erste Verbandsliga

A